fadeoutfadeout
Duplexsonographie der tiefen Becken-Bein-Venen

Duplexsonographie der tiefen Becken-Bein-Venen

Beinschwellungen – meist einseitig stärker ausgeprägt – können Hinweise auf eine Thrombose (Verstopfung des Blutflusses) in den tiefen Venen der Beine sein. Die duplexsonografische Untersuchung der Becken-Bein-Venen dient daher zumeist dem Nachweis oder Ausschluß einer Thrombose im Becken, Oberschenkel- oder Unterschenkelbereich.

Zum Ausschluß einer Thrombose wird zunächst im Leistenbereich der atemmodulierte Fluß in den tiefen Beckenvenen getestet (sogenanntes Valsalvamanöver), unterhalb des Leistenbandes ist die Kompressionssonografie Methode der Wahl, in jedem Gefäßabschnitt müssen die Venen eindeutig komprimierbar sein. Die Duplexsonografie bietet darüberhinaus wertvolle zusätzliche Informationen zum Flußverhalten des venösen Blutes, z.B. lassen sich Probleme der Venenklappen darstellen und einschätzen.

Kostenübernahme der Leistung Duplexsonographie der tiefen Becken-Bein-Venen:

» Erfahren Sie mehr über die Kostenübernahme

Unsere Spezialisten für Duplexsonographie der tiefen Becken-Bein-Venen