fadeoutfadeout
Messung des herznahen Blutdruckes (Sphygmocor)

Messung des herznahen Blutdruckes (Sphygmocor)

Die Messung des Blutdrucks erfolgt üblicherweise mit einer Manschette an der Oberarmarterie oder am Handgelenk. Diese gemessenen Werte können zum Teil deutlich vom zentralen Aortendruck abweichen. Die Risiken und Gefahren des Blutdrucks (Schlaganfall, Herzinfarkt, Herzschwäche) sind aber vom zentralen Blutdruck abhängig. Daher wird bei manchen Patienten die Blutdruckgefahr durch die herkömmliche Messung am Arm überschätzt. Sie werden möglicherweise unnötig mit Medikamenten behandelt. Genauere Messungen bekommt man durch das neue SphygmoCor System. Es ermöglicht eine einfache und nicht invasive Pulswellenanalyse des herznahen Aortendrucks. Mit einem stiftähnlichen Sensor lässt sich mittels eines Rechenprogramms die herznahe Pulswelle berechnen und darstellen.

Kostenübernahme der Leistung Messung des herznahen Blutdruckes (Sphygmocor):

» Erfahren Sie mehr über die Kostenübernahme