fadeoutfadeout
MR-Angiographie der Becken-Bein-Arterien

MR-Angiographie der Becken-Bein-Arterien

Die MR-angiographische Darstellung der Becken- und Beinarterien dient meist der Abklärung einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK), die auch als Schaufensterkrankheit beschrieben wird. Hierbei handelt es sich um eine gestörte Blutversorgung der Beine und der Füße durch eine Einengung bzw. durch einen Verschluss der Becken- oder Beinarterien. Dadurch entstehen typischerweise belastungsabhängige Schmerzen sowie Störungen des Temperaturempfindens und vor allem ein Kältegefühl der Füße. Im fortgeschrittenen Stadium kann es auch zu nicht abheilenden Hautveränderungen kommen.

Die Behandlungsoptionen richten sich nach dem jeweiligen Stadium der Erkrankung und vor allem nach der Ausdehnung und der Lokalisation der entsprechenden Gefäßeinengungen bzw. -verschlüsse. Diese können mithilfe der MR-Angiographie genau dargestellt werden, sodass die entsprechenden Behandlungsverfahren eingeleitet werden können.

Kostenübernahme der Leistung MR-Angiographie der Becken-Bein-Arterien:

» Erfahren Sie mehr über die Kostenübernahme