fadeoutfadeout
Angiographie der Nierenarterien

Angiographie der Nierenarterien

Wir führen eine CT-Angiographie (CTA)  der Nierenarterien durch, wenn Kontraindikationen gegen eine MRT-Darstellung sprechen. Es geht  in den meisten Fällen darum, einen vorliegenden Bluthochdruck abzuklären, der durch eine Engstellung der Nierenarterien (Nierenarterien-Stenose) verursacht sein kann. Die CTA ist hier eine Methode, das Vorliegen einer solchen Verengung nachzuweisen oder auszuschließen.

Liegt eine solche Nierenarterien-Stenose vor, kann auch die Planung der nachfolgenden Behandlung in Form einer Gefäßaufdehnung und der Implantation einer Gefäßstütze (Stent) anhand der CTA erfolgen. Ebenso kann nach der Implantation eines Stents mithilfe der Methode der weitere Verlauf kontrolliert werden.